top of page

5 TIPSS FÜR EINEN STARKEN KAFFEE

Ohne drei Tassen Kaffee kommst du morgens nicht in die Gänge? Du gleichst Schlafmangel mit der entsprechenden Menge Koffein aus? Du fühlst dich angesprochen? Dann ist es wahrscheinlich an der Zeit für stärkeren Kaffee.



Die richtigen Bohnen für starken Kaffee

Die Grundlage für starken Kaffee sind seine Bohnen. Espressobohnen zum Beispiel werden länger geröstet und haben dadurch einen intensiveren Geschmack. Und automatisch mehr Koffein? Nein, denn tatsächlich enthält eine Tasse Filterkaffee doppelt so viel Koffein wie ein Espresso. Dies hängt natürlich auch mit der Tassengröße zusammen.

Generell variieren alle Kaffeemischungen in ihrer Stärke. So gibt es Blends mit mehr oder weniger Robusta-Anteil. Es gilt: Je mehr Robusta-Bohnen ein Blend enthält, desto größer der Koffein-Kick. Den ultimativen Kick erfährst du mit unserem stärksten Espresso aus 100% Robusta, unser ADHOC Espresso.

Bei Sorten mit beigemischten Arabica-Bohnen hast du einen komplexeren Geschmack.


So bleibt dein Kaffee immer frisch

Sounds simple: Eine der Grundvoraussetzungen für starken Kaffee ist absolute Frische. Lagere deinen Kaffee vorzugsweise an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort. Luftdicht verpackt, behält er so am längsten seine geschmackliche wie vitalisierende Qualität bei. Auch der stärkste unter den Kaffees wird mal schwach. Vor allem, wenn er über Wochen offen im Kühlschrank versauert. Deshalb gibt es bei uns ausschliesslich Verpackungen mit Aroma-Zipper-Verschluss. Die machen sich gut neben deiner Kaffeemaschine und halten dicht.


Achte auf den perfekten Mahlgrad

Frisch gemahlen schöpfst du das volle Potenzial aus deinem Kaffee. Deshalb solltest du die Bohnen immer unmittelbar vor der Zubereitung mahlen. Um stärkeren Kaffee zuzubereiten, mahle die Bohnen möglichst fein. Je feiner diese gemahlen sind, desto mehr Geschmack und Inhaltsstoffe lösen sich mit dem heißen Wasser heraus.

Hier im Magazin und in der Consenz Academy erfährst du mehr darüber


Experimentiere mit Wassermenge und Kontaktzeit

Kontaktzeit ist die Zeit, in der Kaffeepulver und heißes Wasser in Kontakt stehen. Die Kontaktzeit und die Wassermenge sind besonders wichtig für den extra Energy-Boost. Verwende weniger Wasser für einen stärkeren Kaffee. Oder verlängere ein wenig die Kontaktzeit, um mehr Inhaltsstoffe aus dem Kaffee zu extrahieren. Aber Vorsicht, hier gilt es das richtige Zusammenspiel beider Faktoren zu finden. Ansonsten wird dein Kaffee schnell zu bitter und magenunfreundlich.



Wenn es einfach, schnell und koffeingeladen gehen muss:

Mit unserem ADHOC Espresso aus 100% Robusta oder Samerberg Espresso mit 70% Robusta-Anteil steht nichts mehr zwischen dir und deinem Koffein-Kick. Unser kleiner Schwarzer entspricht ganz der Tradition der intensiven Kaffees Italiens. Die beiden sind mit einer 5 von 5, bzw. 4 von 5 in Sachen Intensität die mit Abstand Stärksten aus unserem Sortiment.


Mit diesen 5 Tipps für stärkeren Kaffee sagst du der Morgenmüdigkeit den Kampf an – und bringst ganz nebenbei guten Geschmack in die Tasse. Mit der Kraft der Berge. Für jeden Tag. Überall.



Comments


bottom of page