top of page

Perfekt für den Sommer: Cold Brew Anleitung - Schritt für Schritt und mit einfachen Mitteln zu Hause zubereiten


An heißen Sommertagen gibt es nichts Besseres als ein erfrischendes Getränk, um sich abzukühlen. Ein langsam gepresster Cold Brew aus der Kaffeepresse ist das perfekte Getränk für jede Wetterlage und ideal, wenn du deine Gäste mit etwas Besonderem beeindrucken möchtest. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit einfachen Mitteln zu Hause einen perfekten Cold Brew zubereiten kannst.




Was ist Cold Brew?


Unterschied zu heiß gebrühtem Kaffee

Cold Brew unterscheidet sich grundlegend von heiß gebrühtem Kaffee. Während heißer Kaffee bei hohen Temperaturen schnell extrahiert wird, erfolgt die Extraktion bei Cold Brew über einen längeren Zeitraum bei Raumtemperatur oder kaltem Wasser.


Geschmackliche Vorteile von Cold Brew

Durch die langsame Extraktion entwickelt Cold Brew einen milden, weniger sauren Geschmack. Die Aromen sind oft komplexer und subtiler, was ihn zu einem perfekten Sommergetränk macht.



Warum Cold Brew perfekt für den Sommer ist


Erfrischung und Geschmack

Cold Brew ist nicht nur erfrischend, sondern bietet auch ein reichhaltiges Geschmackserlebnis. Die kalte Zubereitung sorgt dafür, dass weniger Bitterstoffe extrahiert werden, was den Kaffee weicher und fruchtiger macht.


Vielseitigkeit und Einsatzmöglichkeiten

Cold Brew kann pur genossen oder mit Eis serviert werden. Er eignet sich auch hervorragend als Basis für verschiedene Kaffeegetränke wie Iced Latte oder Cold Brew Cocktails.



Die richtige Ausrüstung für Cold Brew


Warum eine French Press?

Die French Press ist ideal für die Zubereitung von Cold Brew, da sie eine einfache Handhabung und eine gleichmäßige Extraktion ermöglicht. Außerdem ist sie in den meisten Haushalten bereits vorhanden.


Die Bedeutung des Mahlgrads

Für Cold Brew ist ein grober Mahlgrad erforderlich. Durch die längere Kontaktzeit mit dem Wasser werden bei grob gemahlenem Kaffee weniger Bitterstoffe freigesetzt, was den Geschmack verbessert.



Das perfekte Wasser-Kaffee-Verhältnis


Warum das Verhältnis wichtig ist

Das richtige Wasser-Kaffee-Verhältnis ist entscheidend für den Geschmack deines Cold Brews. Zu wenig Kaffee führt zu einem wässrigen Getränk, während zu viel Kaffee es zu stark macht.


Empfohlenes Verhältnis

Ein gutes Ausgangsverhältnis ist 22g grob gemahlener Kaffee auf 180ml Wasser. Dieses Verhältnis kann je nach persönlichem Geschmack angepasst werden.





Schritt-für-Schritt Cold Brew Anleitung


Benötigte Zutaten und Ausrüstung
  • French Press Eine French Press ist die beste Wahl für die Zubereitung von Cold Brew zu Hause.

  • Grob gemahlener Kaffee Verwende 22g grob gemahlenen Kaffee für jede Tasse (180ml) Wasser.

  • Wasser (kalt oder Zimmertemperatur) Nutze gefiltertes Wasser, um den besten Geschmack zu erzielen.

  • Eiswürfel zum Servieren Eiswürfel sind optional, aber sie machen den Cold Brew noch erfrischender.


Zubereitungsschritte
  • Schritt 1: Kaffee in die French Press geben Füge den grob gemahlenen Kaffee in die French Press.

  • Schritt 2: Wasser hinzufügen Gieße langsam 180ml Wasser über den Kaffee.

  • Schritt 3: Rühren und ziehen lassen Rühre den Kaffee um, um sicherzustellen, dass alle Kaffeepartikel benetzt sind. Lasse den Kaffee dann 12 bis 24 Stunden bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank ziehen.

  • Schritt 4: Pressen und servieren Drücke den Kolben der French Press nach unten, um den Kaffeesatz zu trennen, und gieße den Cold Brew in ein Glas mit Eiswürfeln.



Tipps und Tricks für den perfekten Cold Brew


Optimale Ziehzeit

Die Ziehzeit kann zwischen 12 und 24 Stunden variieren. Eine längere Ziehzeit intensiviert den Geschmack, aber zu langes Ziehen kann den Kaffee bitter machen.


Lagerung und Haltbarkeit

Cold Brew kann im Kühlschrank bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden. Bewahre ihn in einem luftdichten Behälter auf, um den besten Geschmack zu erhalten.


Variationen und Geschmacksanpassungen

Experimentiere mit verschiedenen Kaffeesorten und Aromen, um deinen perfekten Cold Brew zu finden. Du kannst auch Vanille oder Zimt hinzufügen, um den Geschmack zu variieren.

Für ein besonderes Erlebnis, empfehlen wir dir unsere Sorten Brasil72, Costa Rica oder unseren Kaffee Alpenglühen. Geheimtipp: Unser Decaf schlafende Jungfrau macht eine hervorragende Figur als Cold Brew und eignet sich perfekt als Abrundung eines Grillabends.





Cold Brew ist ein einfach zuzubereitendes und unglaublich erfrischendes Getränk, das sich perfekt für den Sommer eignet. Mit der richtigen Ausrüstung und ein paar einfachen Schritten kannst du zu Hause deinen eigenen köstlichen Cold Brew zubereiten.


Ein Cold Brew aus der French Press ist nicht nur erfrischend, sondern auch eine großartige Möglichkeit, den Geschmack deines Kaffees zu genießen. Mit der richtigen Technik und den besten Zutaten wird dein Cold Brew garantiert zum Hit – ob alleine oder um Gäste zu beeindrucken. Probier es aus und entdecke die erfrischende Verlockung dieses sommerlichen Getränks!



FAQs

Was ist der Unterschied zwischen Cold Brew und Eiskaffee?

Cold Brew wird kalt extrahiert und benötigt eine längere Ziehzeit, während Eiskaffee heiß gebrüht und dann abgekühlt wird. Cold Brew ist oft milder und weniger sauer.

Kann ich Cold Brew mit jeder Kaffeesorte zubereiten?

Ja, aber mittlere bis dunkle Röstungen eignen sich besonders gut, da sie den vollen Geschmack und die Süße des Cold Brews hervorheben.

Wie lange kann ich Cold Brew im Kühlschrank aufbewahren?

Cold Brew hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Wochen. Achte darauf, ihn in einem luftdichten Behälter aufzubewahren, um den besten Geschmack zu bewahren.

Kann ich Cold Brew auch ohne French Press machen?

Ja, du kannst Cold Brew auch in einem großen Glas oder Krug zubereiten und dann durch einen Kaffeefilter oder ein feines Sieb abseihen.

Wie kann ich meinen Cold Brew süßen?

Du kannst deinen Cold Brew mit einfachem Sirup, Honig oder anderen Süßungsmitteln süßen. Einfacher Sirup lässt sich gut einrühren, da er bereits in flüssiger Form vorliegt.

Comments


bottom of page